Direkt zum Inhalt

Die extrem Rechte im Kampfsport. Ein Blick nach Gelsenkirchen, in die Umgebung und Europa

Vortrag mit Robert Claus

Die extrem rechte Szene rüstet auf: Ihre Ka­meradschaften, Parteien und Eventveranstalter haben gezielt eigene Strukturen im Kampfsport aufgebaut – Trainingsstudios, Kleidungsmarken und internationale Netzwerke. Obendrein hat sich der „Kampf der Nibelungen“ zum größten Kampfsportevent der militanten Neonaziszene in Westeuropa entwickelt. Diese ist beflügelt vom Erstarken extrem rechter Politik und trainiert ihre politische Gewalt. Die Szene bereitet sich somit vor auf die Straßenkämpfe am Tag X, an dem sie die von ihr verhasste Demokratie zu Fall bringen will.

Diesen gefährlichen Trend, welcher sich auch in Gelsenkirchen und der Umgebung beobachten lässt, möchten wir im Rahmen einer Infoveranstaltung und Buchlesung näher beleuchten.

Der Eintritt ist frei.

 

Teilnahme nur mit Voranmeldung unter: sarah.pruetz@gelsenkirchen.de bis zum 27.10.2020

Termine:

  • 29.10.2020
  • Gelsenkirchen
  • , : „Sportbude“ Ückendorf, Bochumer Str. 94, 19 bis 21 Uhr